Wolke Hegenbarth – Gar nicht gruselig

Wolke HegenbarthDie Schauspielerin Wolke Hegenbarth tauchte für eine Folge der Reihe Erlebnis Erde mit Haien. Angst muss aber keiner haben

Seit Steven Spielbergs Horrorschocker “Der weiße Hai” haben die Fische mit dem fiesen Grinsen keinen guten Ruf. Dabei werden mehr Menschen durch einen Blitzschlag getötet als von einem Hai gefressen. Genau genommen bedroht der Mensch den Hai: Über 100 Millionen Tiere werden jährlich zu Haifischflossensuppen verarbeit. Der Fortbestand der Knorpelfische ist hochgradig gefährdet. Auf dieses Ungleichgewicht möchte Wolke Hegenbarth aufmerksam machen.
Seit ihrer Heirat mit einem Südafrikaner ist Kapstadt zur zweiten Heimat der Schauspielerin geworden. Und in Kapstadt kann man nicht nur hervorragend Fußball spielen, dort leben Haie praktisch vor der Haustür. Wolke Hegenbarth, die für komische Unterhaltung bekannt ist, nahm ihre Sache sehr ernst und lernte Tauchen, um mit den Tieren auf Tuchfühlung gehen zu können. Ihre erste Begegnung lässt Wolke zum echten Hai-Fan werden. Die Schönheit und Eleganz der Tiere fasziniert sie. Sie schwimmt mit einem kleinen Katzenhai, trifft auf einen sanften Walhai und traut sich, ohne einen schützenden Käfig zu einem Tigerhai zu tauchen, einem der größten Raubtiere der Meere. Außerdem rückt Wolke unser Bild vom blutrünstigen Killer gerade. Diese Tiere sind wirklich sehenswert. Aber nicht in einem Horrorfilm.

Wolke Hegenbarth im Bikini

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Aufgabe Lösen *