Michelle Hunziker – Der böse Streit mit ihrer Mutter

Michelle Hunziker Wo sie auftritt, verbreitet sie gute Laune. Keine Frage, die flotte Michelle Hunziker (32) hat an der Seite von Thomas Gottschalk (59) frischen Wind in die Sendung “Wetten dass ..?” gebracht. Doch so selbstbewusst sie auf der Bühne wirkt, so sensibel ist sie tief in ihrem Innersten. So ließ Michelle in Interviews immer wieder durchblicken, wie viele Rückschläge sie privat hinnehmen musste — nicht nur in der Liebe. Ausgerechnet mit dem Menschen, der jeder Frau eigentlich besonders nahe steht, hatte Michelle einen bösen Streit: Mit ihrer Mutter Ineke (64) sprach sie jahrelang kein Wort.

Das Erlebnis von damals hat sie fürs Leben geprägt

Der Grund dafür liegt lange zurück: Als Michelle noch klein war, verließ Ineke Michelles Vater Rudolf, suchte ihr Glück bei verschiedenen Männern. Das Mädchen musste sich ständig an neue Ersatzpapas gewöhnen. Als sie 14 war, kam es zum schlimmen Bruch: Michelle ging morgens ins Bad, sah plötzlich einen Fremden vor sich, einen Liebhaber der Mutter. Diesen Schock und weitere unschöne Erlebnisse nahm die heutige Moderatorin ihrer . Mutter so übel, dass sie jahrelang den Kontakt zu ihr mied.
Inzwischen reden beide wieder miteinander. Doch das beschädigte Verhältnis soll sich dennoch nie ganz erholt haben. Wie sehr Michelle das alles offenbar geprägt hat, merkt man noch heute. So stellt sie jeden neuen Partner als erstes ihrer Tochter Aurora (12) vor. Wohl, um ihr peinliche Begegnungen zu ersparen.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Aufgabe Lösen *