Johannes B. Kerner – Neustart bei altem Sender

Johannes B. Kerner wechselt vom ZDF zu SAT.1 und macht dort, was er schon immer gemacht hat: Sport, Show und Talk. Am Montag geht’s los

Zwölf Jahre ZDF sind genug, befand Johannes B. Kerner, beendete Ende September sein Engagement im Zweiten und beginnt jetzt wieder bei SAT.1. Da war er von 1992 bis 1997 schon einmal. Leitete die Sportsendung “ran”, moderierte zudem seine vormittägliche Talkshow.
Jetzt will er die Woche anspruchsvoll starten, “mit Menschen, die bewegen, mit Service und Unterhaltung”, kurz: “ein journalistisches, unterhaltendes Format auf die Beine stellen”.
SAT.1-Chef Guido Botten freut sich über den Coup: “Mit Kerner bauen wir die journalistische Kompetenz weiter aus.” Aber mit einer Sendung gibt sich das ehemalige ZDF-Aushängeschild nicht zufrieden. Kerner wird außerdem die Fußball-Sendung “ran” moderieren sowie einen Jahresrückblick im Dezember.
Im Prinzip macht er also das Gleiche wie immer, nur eben bei einem anderen Sender. Das hat Methode: Jörg Pilawa, noch ARD, wird im nächsten Herbst beim ZDF einsteigen, Oli Pocher ist bekanntlich vom Ersten zu SAT.1 gewechselt, und dass Markus Lanz, heute Kerner-Nachfolger im ZDF, für RTL arbeitete, ist auch noch nicht so lange her. Das Moderatoren-Karussell ist also in Fahrt. Kerner kann’s recht sein. Er ist nicht nur vor der Kamera aktiv, auch dahinter.
Vor fünf Jahren gründete er mit Markus Heidemanns die Produktionsgesellschaft “Die Fernsehmacher”. Zum Portfolio zählt neben der “Küchenschlacht” und “Unsere Besten” auch die ZDF-Sendung “Markus Lanz”.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Aufgabe Lösen *