Howard Carpendale – Donnice in Todesangst

howard-carpendaleSeine geliebte Donnice in Todesangst… Ihr Stiefvater wollte sie erstechen – Mit einem Messer ging er auf sie los.

Seine Sorgen teilt er immer mit seinen Fans. Schon oft sprach Howard Carpendale (63) über seine privaten Probleme. Der beliebte Schlagersänger machte kein Geheimnis daraus, dass er mit seiner Lebensgefährtin Donnice Pierce (50), mit der er den gemeinsamen Sohn Cass (20) hat, bereits durch die Hölle gegangen ist. Die Amerikanerin ist Alkoholikerin. Howie leidet seit Langem darunter — wie lange, das wusste bisher noch niemand. Doch jetzt wurde das ganze Familien-Drama aufgedeckt. Erschütterndes kam ans Tageslicht!
Dass “Howie” offenbar die Augen vor dem wohl größten Problem seines Lebens lange verschlossen hatte, zeigt sich in aller Deutlichkeit bei der Lektüre seiner Autobiografie “Von oben sieht alles anders aus” (1989, Lübbe). Darin schildert der Frauenschwarm, wie er die schreckliche Wahrheit über seine Donnice erfuhr.
Kennengelernt hatte Howard Carpendale die junge Frau in Fort Lauderdale im US-Bundesstaat Florida, wo sie damals bei einem Anwalt arbeitete. Bei einem Besuch in ihrer Heimat Mississippi klärten Donnices Verwandte und Freunde Howard Carpendale über ihre tragische Kindheit auf. “Alle hatten von Donnice eine hohe Meinung, weil sie sich im Leben durchgebissen hat”, schreibt der Sänger in seinem Buch. “Ihre Mutter war Alkoholikerin geworden, und nachdem Donnices Vater eines Tages verschwunden war, hatte sie einen neuen Mann gefunden, der unglücklicherweise auch trank. Dieser Stiefvater hasste Donnice. Eines Tages, nachdem er ihr in betrunkenem Zustand mit einem Messer nachgelaufen war, um sie zu ermorden, gab die Mutter Donnice zu fremden Leuten in Pflege. Bis sie vierzehn war, hatte sie dann ein gutes Dutzend Pflegestellen und Waisenhäuser hinter sich gebracht, bevor sie schließlich bei einer Familie landete, die sie wie eine Tochter aufnahm!”
Furchtbar! Howards Lebensgefährtin muss Todesängste ausgestanden haben, als der Stiefvater den Mordanschlag auf sie verübte. Solch traumatische Erlebnisse sind sehr prägend. “Ein Wunder, dass Donnice es dennoch geschafft hatte, das College zu besuchen — und so zu werden wie sie ist. Ohne Bitterkeit — und zufrieden mit einem Quadratmeter Wiese und einem Stückchen blauen Himmel”, bewundert Howard Carpendale in seiner Biografie seine Freundin.
Der Schlager-Star führte Donnice zwar wie ein Märchenprinz aus ihrem damaligen Umfeld heraus, doch aus dem Teufelskreis ihrer tragischen Kindheit konnte er sie nicht retten. Wie schon ihre Mutter griff Donnice immer wieder zur Flasche. Für Howard Carpendale ein einziger Albtraum, der seinen Höhepunkt in der Trennung im Dezember 2007 fand. „Es hat nicht viel gefehlt, und ich wäre vor die Hunde gegangen”, sagte der gebürtige Südafrikaner damals. “Wie das immer so ist bei Co-Alkoholikern. Deshalb musste ich mich davon befreien.”
Doch so ganz kam er von seiner Donnice nicht los. Das Paar näherte sich wieder. Howard Carpendale: “Irgendwann hatte sie die Erkenntnis: Ihr Leben geht zu Ende, wenn sie vorn Alkohol nicht loskommt!”
Nach einer langen Therapie gab es bislang zum Glück keinen Rückfall mehr. “Trotzdem bin ich vorbereitet auf die Situation”, so Howard Carpendale. “Dann muss sie wissen: Ich bin zwar ihr Freund, aber ich kann nichts mehr für sie tun, was diese Krankheit anbelangt.” Hoffentlich nutzt Donnice ihre letzte Chance.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Aufgabe Lösen *