Heidi Klum und Seals Wolfskrankheit

heidi-sealDie Liebe ist eine Himmelsmacht. Sie ist das schönste und mächtigste Gefühl, dass uns geschenkt wurde.

Und wer sich geliebt fühlt, wer sich in einer harmonischen Partnerschaft geborgen weiß, der kann – da ist sich die Wissenschaft heute sicher – mit vielen Krankheiten besser fertig werden.
So wie in dem Fall von Schmusesänger Seal (46). Der Ehemann von Heidi Klum (36) leidet an der unheilbaren Wolfskrankheit. Ein hartes Schicksal. Die tiefen Narben im Gesicht und am Kopf zeugen davon. “Lupus erythematodes”, wie das Leiden wissenschaftlich heißt, ist eine seltene Immunsystem-Erkrankung. Lupus gilt eigentlich als unheilbar. Noch wissen Mediziner nur wenig über die Ursachen. Sicher ist: Die Wolfskrankheit tritt in Schüben auf, deren Auslöser unter anderem Stress sein kann. Und Seal wirkt oft angespannt, wie unter Strom. Dazu will er – trotz Krankheit – weiter seine Karriere als Musiker fortsetzen, denkt gar nicht daran, kürzerzutreten. So geht Seal jetzt auf eine Konzertreise durch England, nachdem er im Mai schon durch ganz Amerika tourte.
Doch das Schicksal hat ihm mit Heidi eine Frau geschenkt, deren Liebe wie ein heilsamer Balsam ist: Ganz gewiss wird sie dafür sorgen, dass Seal sich gleich danach eine ausreichend lange Pause nimmt.
Und wenn er mal wieder in der Öffentlichkeit ausrastet, weil er sich von Fans oder Fotografen belästigt fühlt, dann ist es Heidi, die besänftigend auf Seal einwirkt. Sie nimmt den Druck von ihm. Und hilft ihm so, nicht wieder krank zu werden und einen neuen Lupus-Schub zu vermeiden.
Der renommierte Arzt Prof. Falk Hiepe (Berliner Charite) hat sich auf Lupus spezialisiert und weiß: “Psychischer Stress kann zur Verschlechterung der Krankheit und zu einem Schub führen. Ein harmonisches familiäres Umfeld, eine liebevolle Partnerschaft helfen, Stressmomente abzubauen. Das wirkt sich positiv auf die Krankheit aus.”
Und Seal braucht diese Liebe – denn die Show-Branche ist oft eine herzlose Welt voller Häme. Vor Kurzem lästerte Modezar Karl Lagerfeld (75) über Seal: “Der hat ja eine Haut wie eine Kraterlandschaft.” Ein Satz, der Heidi Klums Vater Günther (64) empört: “So etwas macht man nicht. Seal hat eine Hautkrankheit. Das ist so, als würde man Contergan-Kinder verhöhnen.” Immerhin: Seal kann sich mit Heidis Fürsorge über den Spott trösten.
Ja, es ist wohl so: Wahre Liebe macht stark – aus ihr schöpfen Körper und Seele Kraft.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

2 Kommentare

  1. Medizin-Info
    Die Lupus-Krankheit kann lebensbedrohlich sein
    Am auffälligsten – weil für jedermann sichtbar – ist das sogenannte Schmetterlings-Erythem: Eine Hautrötung über Nase und Wangen, manchmal auch an Stirn und Kinn. Die starke Narbenbildung weist auf eine Sonderform der “Wolfskrankheit” hin.
    Konzentrationsstörungen, Depressionen und Krampfanfälle sind nicht selten. In Einzelfällen kann es sogar zu Wesensänderungen kommen.
    Die Lymphknoten sind häufig geschwollen -am ganzen Körper.
    Entzündungen der Lunge, des Rippenfells sowie des Herzbeutels sind mögliche, lebensgefährliche Komplikationen.
    Starke Muskelschmerzen (Myalgien) können den Betroffenen das Leben zur Hölle machen.
    Gelenkentzündungen mit Schmerzen, Schwellungen und Steifigkeit sind oft erste Anzeichen eines Lupus.
    Gefäßverengungen und Ablagerungen können zu Nierenentzündungen führen. Das Schlimme daran: Symptome treten oft erst auf, wenn die Nieren dauerhaft geschädigt wurden
    Typisch sind Verhornungen an den Fingerknöcheln. Auch die Haut zwischen den Fingergelenken kann betroffen sein und verdickt, fleckig und gerötet erscheinen.
    Am Nagelbett kommt es zu “Teleangiektasien”: Winzige Blutgefäße schimmern sichtbar durch die Haut.

  2. Wieso ist es immernoch , wenn es das eigene (angebliche) Leiden geht gang und gebe das wir CONTERGANOPFER dafür herhalten müssen.
    Ich würde gerne mal mit Herrn Günther Klum tauschen, mal sehen ob er dann immernoch so lapidar mit vergleichen zu CONTERGAN um sich wirft.
    WIR CONTERGANGESCHÄDIGTE werden bis heute werder von Grünenthal noch von der BRD-Regierung ernst genommen.
    Nur wenn es einen positiven Effekt hat dann wird sich wieder mit den “CONTERGAN-KINDER” ( wir sind 50 jahre) befasst und die Entmündigung geht weiter dahin das wir KEINE Entschädigung erhalten und Sonderzahlungen (25 jahre verteilt)zurück gehalten werden.
    Entmündigung ??? oder doch Geldspekutation ???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Aufgabe Lösen *