Heidi Klum – Baby Glück

Meine süße Lou hat volles schwarzes Haar und Kulleraugen

Heidi Klum (36) und ihr großes Baby-Glück. Beim ersten Anblick ihrer Tochter Lou Sulola, die am 9. Oktober zu Welt kam, war das Topmodel so überwältigt, dass es ihr die Sprache verschlug. Schade. Denn Heidis Fans warteten fiebrig darauf zu erfahren, wie die Jüngste im Klum-Clan aussieht. Was hat sie vom Vater? Was von der hübschen Mama? Gleicht sie den Geschwistern?
Nun endlich ist es so weit. Heidi hat ihre Sprache wiedergefunden — und kommt aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus. “Sie hat dieses wunderschöne volle schwarze Haar und volle Lippen.” Dazu große, dunkle Kulleraugen. Die kleine Lou Sulola sieht ihren Geschwistern ähnlich, und die sind alle ein wenig nach dem Vater geraten. Heidi ganz ergriffen: “Für ihre Schönheit gibt es keine Worte.”

Auch Erleichterung schwingt in den Worten der vierfachen Mutter mit. Heidi Klum hatte vor Lous Geburt Angst: “Auch wenn du weißt, wie es geht, du machst dir auf dem Weg zur Entbindung Sorgen.” Tausend Fragen seien ihr auf der Fahrt ins Krankenhaus durch den Kopf gespukt: “Hoffentlich geht alles gut. Hoffentlich gibt es keine Komplikationen. Hoffentlich wird das Baby alles gut überstehen.”

“Ich habe mich gefragt, ob alles gut geht”

Nach der Geburt ging die Gedanken-Spirale weiter: “Atmet das Baby? Und: Wie sind die Geschwister mit ihr?” In diesem Punkt kann Heidi erleichtert sein. Alle drei Kinder sind glücklich mit der kleinen Lou.
Ein Halbgeschwisterchen wird Heidis Älteste Leni (5) aber wohl nie zu sehen bekommen: Das Baby, das ihr Vater, der Ex-Formel-l-Boss Flavio Briatore (59) mit Heidis Liebes-Nachfolgerin Elisabetta (29) erwartet. Denn Heidi und er sind sich nach dem Aus vor knapp fünf Jahren nie wieder begegnet.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Aufgabe Lösen *