Gabriele zu Leiningen verkauft ihren Schmuck

Jetzt verkauft Gabriele zu Leiningen ihren Schmuck!

Gabriele zu LeiningenSie sind einzigartig, atemberaubend und lassen ihre Trägerin im schönsten Glanz erstrahlen. Dennoch will sich Prinzessin Gabriele zu Leiningen (53), die frühere Begum, von 46 wertvollen Schmuckstücken trennen. Ganz nach dem Motto: Bares für Rares. Schätzwert all dieser Pracht: rund 20 Millionen Euro!

Am 18. Mai versteigert das noble Auktionshaus „Christie’s” in Genf die Juwelen der Adligen, die 16 Jahre lang mit dem schwerreichen Ismaeliten-Führer Prinz Karim Aga Khan (79) verheiratet war. Nun macht sie einige seiner Geschenke zu Geld. Ein schönes Zubrot zu den 60 Millionen Euro, die sie bei der Scheidung erhielt. Im Angebot ist auch ein Brillant-Collier mit einem fast 40-karätigen Smaragd-Anhänger, den die studierte Juristin 2004 bei der Hochzeit von Felipe und Letizia von Spanien trug.

„Der Schmuck hat mir Glück gebracht”
Zudem will sich die Prinzessin von dem 36-karätigen Pohl-Diamanten trennen, der 1934 entdeckt wurde und einst im Besitz der Chrysler-Dynastie war. Wert: zwischen 3,3 und 4,8 Millionen Euro. Gabriele zu Leiningen: „Diese Schmuckstücke haben mir Freude und Glück gebracht. Jetzt sollen sie ihre Reise fortsetzen und ihren neuen Besitzern Glück und Freude bringen.” Und in der Schmuck-Schatulle der Ex-Begum ist wieder Platz für Neues.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Aufgabe Lösen *