G. G. Anderson – Todesangst

Schlagerstar G. G. Anderson, Heimlich in die Klinik

Eigentlich wollte G. G. Anderson (54) topfit sein neues Album “Alle Liebe dieser Welt” präsentieren. Doch jetzt machte ihm seine Gesundheit einen Strich durch die Rechnung. Der Sänger ließ sich heimlich in eine Klinik in Eschwege einliefern, lag dort sechs Tage.
In einem Interview verrät G. G. Anderson nun, was passiert war: “Vor drei Wochen bekam ich sehr starke Schmerzen im Unterleib. Mir schwirrten schreckliche Gedanken durch den Kopf. Ich hatte Todesangst, dass es wieder etwas Schlimmes sein könnte. Möglicherweise sogar Krebs! Denn vor vier Jahren wäre ich fast innerlich verblutet, weil sich meine Darmwand schwer entzündet hatte.”
Doch die Arztin gab zum Glück Entwarnung. Nach der gründlichen Untersuchung lautete die Diagnose: Entzündung im Enddarm! Aber mit Antibiotika heilbar!
G. G. Anderson: “Mir fiel ein riesiger Stein vom Herzen. Ich habe fast geheult vor Freude. Ich hatte schon das Schlimmste befürchtet.”

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Aufgabe Lösen *