Fürstin Charlene – Wilde Party und Alkohol

Und wieder ohne ihren Mann, feiert Fürstin Charlene eine Wilde Party in Südafrika mit Alkohol, Glücksspiel und seltsamer Verkleidung.

Fürstin Charlene Bei ihren seltenen offiziellen Auftritten als Fürstin von Monaco wirkt sie meist wie eine gelangweilte Diva. Doch ohne ihren Mann zeigt Charlene (38) oft ein ganz anderes Gesicht. Jetzt schlug sie auf einer wilden Party in Südafrika wieder ordentlich über die Stränge.

Alkohol floss und Glücksspiel-Automaten ratterten im Hintergrund, als sie vergangene Woche mit Freunden den 70. Geburtstag ihres Vaters Michael Wittstock im noblen Casino-Hotel „Emperors Palace” in Benoni östlich von Johannesburg feierte.

Sie tanzte und sang mit Hut und Perücke
Fern von Monaco und von Albert (57), der sich zu Hause vermutlich um die Zwillinge Jacques und Gabriella (1) kümmern musste, war Charlenes Verhalten dann auch alles andere als fürstlich. In einer seltsamen Verkleidung als „Cowgirl” mit roter Langhaarperücke und Western-Hut servierte sie ihrem Vater dessen Lieblingsdrinks, reichte ihm eine dicke Zigarre und schenkte ihm Spiel-Jetons. Dann tanzte sie ausgelassen, griff kurzerhand zum Mikrofon und schmetterte den Countrysong „Der Spieler” in den Saal.

Kopfschütteln im Fürstentum, denn es ist ja wahrlich nicht das erste Mal, dass sich die First Lady ohne ihren Mann amüsiert. Ob im Solo-Urlaub auf der Karibik-Insel St. Barth oder bei der Pariser Mode-Woche: Wenn Albert nicht an ihrer Seite ist, scheint Charlene immer regelrecht aufzublühen und besonders gut feiern zu können.

Und besonders ausgelassen ist sie in ihrer alten Heimat Afrika. Die Liebe zu ihrem Vaterland ist echt, ist es die zu ihrem Fürstentum auch? Oder wäre sie lieber „Fürstin von Südafrika”?

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Aufgabe Lösen *