Drei Fragen an Nikeata Thompson

Nikeata Thompson Drei Fragen an die britische Tänzerin, Choreografin und Schauspielerin Nikeata Thompson

Wann waren Sie zuletzt außerwöhnlich mutig?
Nikeata Thompson: Im letzten Jahr habe ich Water-Rafting probiert und bin mit einem Schlauchboot über den Nil gebrettert. Ich wollte mal wieder was tun, wovor ich Angst habe, und da ich nicht so gerne schwimme, war es natürlich umso krasser für mich.

Suchen Sie oft und gezielt nach solchen Mtitproben?
N. T.: Ja, schon. Ich finde, wenn man eine Mutprobe bewusst macht und dann schafft, ist man auch für andere Dinge wieder offener und mutiger.

Seit wann sind so mutig? Schon seit Ihrer Kindheit?
N. T.: Ja! Schon in der Schule, wo man sich einerseits ja oft beweisen musste, andererseits aber auch mitbekam, wenn jemand unfair war, habe ich meistens was dazu gesagt. Ich war immer diejenige, die den Mund aufgemacht hat. Was allerdings nicht immer gut war. Wenn man ausspricht, was andere denken, ist man erst mal der Störfaktor.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.