Dieter Nuhr – 3 Fragen

Dieter NuhrIst Humor ein guter Beruf?
Dieter Nuhr: Sehr angenehm, ich kann nicht klagen. Ich finde das, was ich mache, erheblich besser, als wenn ich unter Tage arbeiten müsste. Ich glaube, ich habe in meinem Leben nur das getan, was mir Spaß macht. Ich halte das für ein großes Privileg.
Sie haben ursprünglich ein Lehramtsstudium absolviert. Den Beruf haben Sie aber nie ausgeübt.
D. N.: Nein. Ich bin nie auf die Idee gekommen, dass Humor ein Beruf sein könnte. Irgendwann gaben mir die Leute Geld und ich habe gedacht: “Sag nix, sonst wollen sie es wiederhaben.” Das ist wie beim Fußball. Man kriegt Geld für etwas, was einem Spaß macht.
Was sollte ein guter Comedian oder ein Kabarettist an Handwerkszeug mitbringen?
D. N.: Timing spielt natürlich eine wichtige Rolle beim Humor. Am allerschönsten finde ich es allerdings, wenn der Künstler etwas hat, was er sagen möchte. Ich bekomme viele Mails von jungen Menschen, die fragen: “Ich will auch Comedian werden, was muss ich tun?” Denen sage ich, dass das Wichtigste der eigene Schädel ist.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Aufgabe Lösen *