Die Hitparade ist wieder da

Schlagerfans jubeln schon: Die Hitparade ist wieder da. Da werden Erinnerungen wach. An Heck, das ZDF, an Mitklatschen im Takt. Aber es kommt alles ganz anders

31 Jahre lang war die “ZDF-Hitparade” in Sachen deutsche Schlagermusik das Maß aller Dinge. Heck moderierte schnell, Truck Branss saß in der Regie, die Welt war heil. Bis vor neun Jahren. Dann war Schluss.
Jetzt lässt RTL 2 das Format wieder aufleben. Christian Anders, Karel Gott und Jürgen Drews kommen. Allerdings nicht in ein Fernseh-Studio in Berlin, sondern in eine Disco in Essen. Heck moderiert nicht, sondern Aleksandra Bechtel und Jochen Bendel. Die Menschen hocken nicht auf engen Stuhlreihen und klatschen mit, sie stehen und tanzen und hüpfen und toben. Es ist Partytime. Heck-Meck statt Heck-Parade.
Mit der Sendung wolle man seine “Musikkompetenz stärken”, so sagt der Sender. Musikkompetenz, das sind Sendungen wie der Pubertätskracher “The Dome” oder die promilleverdächtigen “Ballermann-” und “Apres-Ski-Hits”. Prost.

Heile Welt von heute

Neben Kult-Stars wie Gott & Co. wuseln viele Party-Löwen durch die heftig beleuchteten Disco-Räume. Axel Fischer oder Frauenarzt feat. Manny Marc werden als Highlights angekündigt. Dazu tummeln sich Promis wie Ralph Siegel und Graciano Rocchigiani auf dem VIP-Podest. Ob die Party ein Einzel-Ereignis bleibt, ist offen. Die Ankündigung des Senders klingt fast bedrohlich: “Es gibt schon Pläne für 2010”.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Aufgabe Lösen *