Diana – Grosse Liebe bricht sein Schweigen

dianaHerzchirurg Hasnat Khan wohnt wieder in London

Für ihn wollte sie die Vergangenheit zurücklassen und ein neues Leben am anderen Ende der Welt beginnen. Der pakistanische Herzchirurg Hasnat Khan (49) war die große Liebe von Prinzessin Diana (†36). Nach ihrem tragischen Unfalltod floh er zu seinen Eltern nach Pakistan, um dem Trubel, der Aufregung zu entgehen. Nun ist er nach London zurückgekehrt.
Nie hat er über seine Liebe zu der schönen Prinzessin gesprochen, nie hat er — wie so viele andere, die sie schmählich verraten haben — versucht, die Geheimnisse, die sie teilten, zu Geld zu machen. Er hätte Millionär werden können, aber er hat eisern geschwiegen …
Erstmals erzählt Hasnat Khan jetzt über seine Liebe zu Diana, ihre gemeinsamen Pläne, und verrät den Grund, warum sie doch nicht zusammenkommen konnten: “Wir wären, um ein normales Leben führen zu können, in meine Heimat gezogen. Ihre beiden kleinen Söhne aber wären in England geblieben. Das hätte ihr das Herz gebrochen. Ich wollte das nicht, sie wäre unglücklich geworden.”
Dabei war alles arrangiert. Prinzessin Diana hatte sich sogar Khans Eltern vorgestellt. “Sie war begeistert von dem Treffen mit meinen Eltern.” Sie studierte den Koran, fragte Freunde über die Traditionen in Pakistan aus, las Bücher über das Land und seine Leute. Doch je mehr sie sich mit der Möglichkeit beschäftigte, ihr Heimatland zu verlassen, desto klarer wurde ihr, dass ihr Traum keine Zukunft haben würde. Khan erinnert sich mit Wehmut: “Sie sprach mit einem Mal nicht mehr von unserer Sache, und ich erkannte, dass sie ein Leben mit mir nicht mehr in Betracht zog.”

Er heiratete seine Cousine. Und wurde bald geschieden

Um Trost zu finden, stürzte Diana sich in eine Beziehung mit dem Abenteurer Dodi Al-Fayed (†42), Khan heiratete seine Cousine. Nach nur 18 Monaten zerbrach die Ehe.
Wenn Khan an Diana denkt, lächelt er. “Sie war ein Mensch, der sich an den einfachen Dingen erfreuen konnte. Einmal waren wir in einem Pub. Sie amüsierte sich riesig, als sie ein Bier an der Bar bestellte. Das hatte sie noch nie gemacht.”

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Aufgabe Lösen *