Diana Amft – Plötzlich fett

Diana AmftMobbing als Diät: Die SAT.1-Komödie Plötzlich fett! ist eine deftige Abrechnung mit Körperkult und fragwürdigen Schönheitsidealen

Sie ist pummelig, er ist gertenschlank. Eva (Schauspielerin Diana Amft) leitet eine Patisserie, Nick ein Fitness-Studio und hat für Dicke nur Verachtung übrig: “Wer es nicht schafft abzunehmen, ist entweder zu faul, zu verfressen oder zu blöde”, schimpft er. Sein Partner Denis schimpft zurück: Nick sei ein Gesundheitsfaschist. Durch ein Missgeschick wendet sich aber das Blatt: Plötzlich hat Eva eine Traumfigur, ihr Widersacher, der einst als “Titten-Nick” gemobbt wurde, ist kugelrund. Nun gilt es, die alte Weltordnung wiederherzustellen – für Nick eine Frage der seelischen Diät.
“Plötzlich fett!” ist die Geschichte einer Wandlung, einer äußeren, aber vor allem einer inneren. Die äußere ist der Fleißarbeit der Maskenbildner zu verdanken. Für die “dicken” Tage wurden aus Gesichtsabdrücken der Darsteller neue Masken geschaffen – mit erstaunlichem Ergebnis. Der Film von Holger Haase (Drehbuch: Sarah Schnier) hat natürlich viele Lacher auf Kosten des Aussehens parat, dick aufgetragene Situationskomik und Slapstick satt. Doch mit der inneren Metamorphose des Helden setzen sich die nachdenklichen Töne durch. Am Ende erleben wir eine wohltuende Lektion in Moral mit vielen Bonmot-Häppchen. Ein vergnüglicher Kampf der “Pfundamentalisten”, der uns einlädt, unsere Vorurteile einer Radikalkur zu unterziehen.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

2 Kommentare

  1. Christian Alexander Tietgen

    Geile Titten.

  2. Als Jungschauspielerin in einer Teeniekomödie schon fast (akustisch) legendär für ihre Masturbation beim Radfahren auf einem Rennradsattel.

    Sie hat sich inzwischen zu einer überzeugenden und beliebten SChauspielerin entwickelt.

    Tolles Mädchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Aufgabe Lösen *