Christine Neubauer – Ihr Gefühl ist ihr Kapital

Christine NeubauerDie Schauspielerin zieht auch aus schweren Zeiten positive Schlüsse

Sie hat sich verändert. Nach schmerzhaften Monaten, in denen die Trennung von Ehemann Lambert Dinzinger und weitere Details aus Christine Neubauers Privatleben an die Öffentlichkeit drangen, kehrt das ehemalige “Vollweib” auf
fallend schlank aus einer für sie langen Drehpause auf den Bildschirm zurück. Ab 7. März gastiert sie in der ARD-Serie “Heiter bis tödlich – München 7”. Und das Nachkriegsdrama “Hannas Entscheidung” (9. März, 20.15 Uhr, Das Erste) ist einer der besten Filme, die Neubauer je gedreht hat. Edgar Selge spielt einen Kriegsheimkehrer, der seine Tischlerei fortführen will, es aber nicht mehr kann. Neubauer spielt seine Gattin, die den Familienbetrieb retten will.

Auf neuen Wegen
Die kleine Familienwerkstatt im Film müsste Neubauer vertraut vorgekommen sein. Ihre Eltern hatten eine sogenannte Offset-Druckerei. Übernehmen sollte oder wollte sie den Betrieb nie. Dennoch war der Schritt heraus aus einem eher ländlich geprägten Elternhaus zur Ausbildung in Amerika zur freischaffenden Schauspielerin gewaltig. “Der war auch mit einem mulmigen Gefühl, gewissen Ängsten verbunden, aber auch mit einer großen Neugier”, erinnerte sie sich in einem Interview. Heute, nachdem sie mehr als acht Monate nicht gearbeitet hat, spürt sie wieder viel von dieser Neugier und Faszination für ihren Beruf: “Eine ungewöhnlich lange Pause für mich, aber sie hat mir gutgetan.” Neubauer möchte sich von nun an häufiger in solch anspruchsvollen Rollen wie jener der Hanna zeigen: “Meine Rollen sollen mit dem Alter stärker werden.” Dafür will sie auf das zurückgreifen, was sie als junge Schülerin in Amerika gelernt hat. Dass die Gefühle, die man schauspielerisch transportiert, aus dem eigenen Erfahrungsschatz kommen müssen. “Die Gefühle sind mein Kapital, sie sind wie Edelsteine, die je nach Rolle neu geschliffen werden.”

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Aufgabe Lösen *