Bettina Zimmermann – Eine starke Frauenfigur

Bettina ZimmermannNach dem “Aufstand der Alten” ist Schauspielerin Bettina Zimmermann wieder in der Gegenwart angekommen. Ein Gespräch über ihre Rolle in “Unter Mordverdacht”, über Beziehungsgeheimnisse und Extremsituationen

So sehen glückliche Familien aus. Ehepaar, ein Haus auf dem Land, zwei Kinder, alles bestens. Und dann das: Der Herr Familienvater (gespielt von Kai Wiesinger) soll eine Prostituierte umgebracht haben. So weit hergeholt scheint der Verdacht nicht zu sein, immerhin hat man sein Handy in der Wohnung des Opfers gefunden. Und seinen blutbesudelten Overall im eigenen Haus. Der Verdächtige aber beteuert seine Unschuld, und seine Frau glaubt ihm das auch noch …
Frau Zimmermann, was hat Sie an der Rolle gereizt?
Bettina Zimmermann: Die Geschichte ist unheimlicl spannend. Sie hat sehr viele Wendungen, und am Endt kommt so ein Aha-Erlebnis.
Michael verlangt von seiner Frau, dass sie ihm seine Unschuld glaubt. Hand aufs Herz: Wenn Ihnen im wahren Leben so etwas passieren würde – könnten Sie einem Ihnen nahestehenden Menschen in dieser Situation vertrauen?
B.Z.: Katharina möchte nicht wahrhaben, dass sie zehn Jahre lang einen Mörder geliebt hat. Ich kann verstehen, dass man im ersten Moment vielleicht zweifelt oder abwägt: War er’s oder war er’s nicht? Ich weiß nicht, wie ich handeln würde. Aber ich finde die Frauenfigur hier sehr stark und finde toll, wie sie für ihre Familie kämpft.
Wie viel Geheimnis darf in einer Beziehung sein?
B. Z.: Grundsätzlich bin ich dafür, dass man sich alles sagen sollte. Jeder hat mit Sicherheit kleine Geheimnisse. Die bespricht die Frau dann lieber mit der besten Freundin.
Generell kommt ja Liebe in einer Beziehung daher, dass man sich tausendprozentig aufeinander verlassen kann.
Im Film heißt es, “In extremen Situationen entscheidet sich, ob sich Menschen trennen oder ob es sie zusammenschweißt.” Wie sehen Sie das?
B.Z.: Genauso. In einer Extremsituation kann man auf jeden Fall prüfen, ob die Beziehung passt oder nicht. Da lernt man sich noch einmal ganz anders kennen.
Mit der Familie auf dem Land zu leben – wäre das auch ein Lebensentwurf für Sie?
B. Z.: Ich bin ja so aufgewachsen und hatte eine wunderschöne, glückliche Kindheit, deshalb bin ich für ein solches Leben sehr aufgeschlossen.

Busenblitzer Foto von Bettina Zimmermann

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Aufgabe Lösen *