Barbara Meier – Talent und gute Eigenschaften

Barbara Meier Fleiß und Zielstrebigkeit führen die Schauspielerin zum Erfolg.

Anfang November fand wie jedes Jahr der New-York-Marathon statt. Diesmal mit am Start: Schauspielerin und Model Barbara Meier. Drei Stunden, 59 Minuten, 37 Sekunden – eine Spitzenzeit, zumal es ihr erster Marathon war. Von der Zeit war sie selber überrascht: “Nach der Hälfte der Distanz merkte ich, dass ich Schmerzen im Knie habe, die sich sehr ähnlich anfühlten wie der Meniskusriss, den ich vor ein paar Jahren hatte. Ich dachte, dass ich gar nicht ankommen würde und war dann von der Zeit absolut verblüfft”, verrät sie. Das zeigt mindestens zwei Dinge, nämlich dass sie äußerst ehrgeizig ist und buchstäblich einen langen Atem hat. Beides Eigenschaften, die der schönen Rothaarigen bei ihrer Schauspielkarriere helfen werden.

Ehrgeiz
Die Marathontortur hat sie übrigens auf sich genommen, weil Freunde von ihr meinten, das schaffe sie nicht. “Das habe ich zunächst auch geglaubt. Aber ab da war mein Ehrgeiz geweckt. Ich steigerte mich dann langsam”, erinnert die Darstellerin sich, “es war fast schon eine spirituelle Erfahrung zu merken: Selbst wenn niemand glaubt, dass man es schaffen kann, lässt sich ein großes Ziel erreichen. Indem man an sich glaubt und jeden Tag in kleinen Schritten dranbleibt.” Dieses Vorgehen spiegelt Barbara Meiers Mentalität wieder. Ziele durch großen Fleiß und starker Ausdauer zu erreichen, das war schon immer ihre Strategie, auch wenn ihr das erst durch das Laufen bewusst geworden ist. „Es stimmt schon. Ich war immer sehr fleißig. Auch schon in der Schule”, erinnert sie sich. Das Scheitern lernte sie jedoch während ihrer Modelzeit kennen: “Wenn ein blondes Mädchen gesucht wird, liegt es nicht in meiner Hand. Das ist nicht frustrierend, aber neu und ungewohnt.”

Steil bergauf
Dass die Schauspielkarriere von Barbara Meier steil bergauf geht, zeigen ihre letzten Dreharbeiten, bei denen Sie mit Koryphäen wie Christiane Hörbiger und Rüdiger Vogler für eine ARD-Komödie vor der Kamera stand. “Ich hatte und habe großen Respekt, da habe ich mich als Anfängerin erst einmal sehr klein gefühlt”, gibt sie offen zu.
Barbara Meier spielt am Donnerstag, 19. Dezember, um 20.15 Uhr in “Schon wieder Henriette” im Ersten.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Aufgabe Lösen *