Angelina Jolie

Harte Schale, weicher Kern – In welcher Form die Mutterrolle die schöne Schauspielerin verändert hat

Sie ist ein Mensch voller Gegensätze. Ob hart oder zart — Angelina Jolie verkörpert beide Eigenschaften. Als Mutter von mittlerweile sechs Kindern präsentiert sie sich äußerst warmherzig und zärtlich. Doch auf der anderen Seite ist sie auch wild, gefährlich und liebt das Risiko.
Zumindest auf der Leinwand zeigt sich die Schauspielerin, die ihre Stunts fast alle selbst ausführt, von ihrer harten Seite: ob als “Lara Croft”, als Auftragsmörderin in “Mr. & Mrs. Smith” oder auch in ihrem neuesten Film “Wanted” (ab dem 4. September im Kino), in dem sie eine Serienkillerin spielt.
Angelina Jolie spielt gerne starke Frauen, wie sie selbst einmal in einem Interview verriet. Lustige Rollen und auch die Opferrolle würden ihr nicht so gut liegen. Überaus stark zeigte sich die Mimin auch noch vor einigen Jahren als Privatperson.
Bevor sie ihren ersten Sohn Maddox im Jahre 2001 adoptierte, wirkte die Darstellerin auf die Öffentlichkeit wie eine nahezu unzähmbare Frau. Fast provokativ trug Jolie einen Anhänger mit dem Blut ihres damaligen Mannes Billy Bob Thornton um den Hals und erzählte bereitwillig — und ohne Details auszusparen — von ihrem Privatleben.
Doch mit der Adoption kam auch die Wandlung. Jolie unterstreicht in Interviews immer wieder, dass sie als Mutter viel weicher und selbstloser geworden sei. Jedoch nicht ohne zu betonen, dass sie ihr heutiges Leben als viel wagemutiger empfinde — allein dadurch, dass sie selbst Flugzeuge fliege und in Grenzgebiete von Kriegen gehe.

Chaotische Zeit
Angelina Jolie ist ein Mensch mit sehr vielen Facetten. Wobei die 33-Jährige im Moment wahrscheinlich nur in einer Rolle komplett aufgeht — in der Mutterrolle. Seit knapp zwei Monaten sind die Zwillinge Knox Leon und Vivienne Marcheline auf der Welt. Viv, wie Ehemann Brad Pitt seine jüngste Tochter nennt, ähnele ihrer Mutter in Geist, Einstellung und auch physisch, wie er in einem Interview verriet. Sie sei elegant wie die Mama. Knox hingegen komme ein bisschen nach ihm.
Das Familienleben sei im Moment ein Chaos, aber sie und ihr Mann kämen damit klar und hätten “eine wundervolle Zeit”, wie Jolie einer Zeitschrift erzählte. Glücklicherweise kann sich die Zwillingsmama, die derzeit mit ihrer achtköpfigen Familie in einem Anwesen in der Provence lebt, auf ihre ganze Familie verlassen. Tochter Shiloh und Adoptivtochter Zahara würden etwa beim Anziehen der Zwillinge helfen. “Es ist süß — sie sind wie kleine Mamis”, betonte die Oscarpreisträgerin.
Und wenn der schönen Amerikanerin der Stress doch einmal zu sehr über den Kopf wächst, hat Jolie ein interessantes Gegenrezept. Dann entspannen sie und Brad Pitt auf dem Schießplatz. Die Mimin verriet einer Zeitschrift nach Filmen wie “Lara Croft” und “Wanted” könne sie inzwischen gut mit Waffen umgehen. “Brad und ich gehen auch mal auf den Übungsplatz und testen unsere Treffsicherheit. Das ist prima, wenn man Aggressionen abbauen will.”

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Aufgabe Lösen *