Andrea Sawatzki – Tiefschwarze Verlockung

Andrea Sawatzki Ein bisschen Wagemut täte der deutschen Fernsehlandschaft gut. Zumindest wünscht sich Andrea Sawatzki beherztere Regisseure und bessere Drehbücher. “Ich hätte es gerne extremer, mehr am Abgrund”, gestand die 48-Jährige in einem Interview. Tiefschwarze Geschichten und düstere Figuren lockten die Schauspielerin demnach besonders.
Ihre Rollen erarbeitet sich Sawatzki, indem sie “den Leuten zuschaut”. Ihre Arbeitsweise, durch Beobachtung zu lernen und dann alles auszuprobieren, führe bei gemeinsamen Produktionen mit ihrem langjährigen Lebensgefährten Christian Berkel mitunter zu Spannungen. “Ich will Iosrennen und ausprobieren  und er will reden.”

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Aufgabe Lösen *