Alexandra Neldel – Kraftvoll nach ganz oben

Alexandra NeldelFür ihre neue Rolle musste die Schauspielerin so viel Einsatz zeigen wie nie zuvor

Noch vor ein paar Jahren war sie der Inbegriff der süßen Seifenoperdarstellerin. Doch das ist heute nicht mehr so. Alexandra Neldel weiß mittlerweile genau, was es heißt, eine Actionheldin zu sein. “So viele blaue Flecke wie nach diesen Dreharbeiten hatte ich noch nie”, erzählt die Schauspielerin in einem Interview und nimmt dabei Bezug auf die beiden Fernseh Thriller, die nun die ProSieben-Serie “Unschuldig” fortsetzen. Zunächst wird “Killerjagd. Töte mich, wenn Du kannst”, (Sendetermin: Montag, 21. September, 20.15 Uhr) ausgestrahlt.

Auf der sicheren Seite

Der Film ist voll und ganz auf die Hauptdarstellerin zugeschnitten, die alleine gegen das Böse kämpft. Neldel muss jetzt also Einsatz zeigen. Dagegen seien ihre früheren Filme gar nichts gewesen, meint die 33-Jährige, die sich den Herausforderungen des Drehs offen stellte. Nicht immer war ihr dabei alles ganz geheuer. “Ich stellte fest, dass ich Waffen nicht so mag”, berichtet der Publikumsliebling in Erinnerung ans Schießtraining. “Ich hatte sehr viel Respekt vor dieser Pistole und bin auch froh, dass ich den immer noch habe.” Beim Drehen seien es zwar Platzpatronen gewesen, “aber ich schoss auch schon mal scharf, um zu erleben, wie das ist.” Wie sie das sagt, klingt es fast etwas schuldbewusst. Krawall machen und knallhart zielen — eine Sache, die der ehemaligen Zahnarzthelferin nicht so liegt. Neldel sucht sich lieber den sicheren Tritt. Ganz wie beim Klettern, das sie ebenfalls für die Dreharbeiten lernen musste. Denn dann kann sie sich kraftvoll und mit Ausdauer nach oben drücken.
Ihren Erfolg erklärt Naturtalent Neldel regelmäßig auch mit dem “Glück”, vom Zuschauer gemocht zu werden — immer im Bewusstsein dessen, dass Glück vergänglich ist. Doch das Gefühl der Unsicherheit wird im Moment verdrängt. “Das kommt phasenweise, aber jetzt gerade habe ich es nicht.”

“Killerjagd. Töte mich, wenn Du kannst” mit Alexandra Neldel ist am Montag, 21. September, um 20.15 Uhr auf ProSieben zu sehen.
“Die Freundin der Tochter” kommt am Mittwoch, 23. September, um 20.15 Uhr im Ersten.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Aufgabe Lösen *