Alexandra Neldel Von GZSZ zu Verliebt in Berlin

“Gute Zeiten, schlechte Zeiten” – das Trainingscamp von “Verliebt in Berlin”? Ganz so ist’s natürlich nicht. Trotzdem: Alexandra Neldel, die für SAT.1 lange Zeit die (gerade wiederbelebte) Hauptfigur Lisa Plenske gab, spielte von 1996 bis 1998 in der RTL-Soap mit. Als “Katja Wettstein” sammelte sie erste Erfahrungen als Schauspielerin. Ihr “Verliebt in Berlin”-Nachfolger heißt Tim Sander. Auch er ging bei “GZSZ” in die Lehre. Dort verkörperte er vier Jahre lang “Kai Scholl”. 2002 sattelte er auf TV-Filme um. Letztes Jahr schließlich wurde er Hauptdarsteller der zweiten “Verliebt in Berlin”-Staffel.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Ein Kommentar

  1. Hardy Nartzsachke

    SCHEIß rtl !
    Euer sender ist voll das letzte, da bleibt mir nur die Pisa Studie. Je blöder die kunden sind um so größer wierd euer “super star”! Euren SCHEIß -rtl- sender müßte man sofort verbieten damit die Deutsche Kultur nicht ganz unter geht.
    Euren SCHEIß -rtl- sender hab ich schon 1994 oder 1995 abgeschaltet, als ihr den Mörder (genannt der Rosa Riese) im knast interviert habt und das Schwein 30.000DM dafür gezahlt habt.
    euer Sender “Scheiß”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Aufgabe Lösen *